Willkommen
Hufpflege
Der Huf
Der Hufmechanismus
Gelenke / Sehnen
Hufkrankheiten
Hufschuhspezialist
Tierakupunktur TCVM
Tierphysiotherapie
Preisliste
Kontakt-Formular
Impressum und AGB´s

 Barhufpferde schohnen Gelenke, Bänder und Sehnen!

Was bedeutet das?

Viele denken, dass Barhufpferde fühlig laufen. Das, was jedoch viel als Fühlig laufen bezeichnet wird, ist der natürliche Schutz! Die Gelenke des Pferdes können sich nur minimal seitlich bewegen. Die Gelenke sind für ein  vorwärtgerichtetes Flüchten konzipiert, nicht jedoch für Seitwärtsbewegungen. Die Gelenke sind reine Scharniergelenke, keine Kugelgelenke. Sieht man sich das Skelett einmal an, kann man es auch gut erkennen.

Tritt das Pferd also mit einer Seite auf einen Stein oder eine starke Unebenheit, so gleicht das Pferd dies aus, indem es kurz wegknickt/fühlig läuft und auch dadurch dass sich der Ballen hochdrückt. Es muss also deutlich unterschieden werden zwischen einem natürlichen Verhalten und einem tatsächlichen Füglig laufen. Das Pferd schont so seine Gelenke, Bänder und Sehnen. Beschlagene Pferde machen dies nur ganz selten und überanspruchen oft ihre Gelenke, Bänder und Sehnen, ausserdem kann durch das starre Eisen der Ballen nicht einseitig nach oben gedrückt werden.

Im Internet gib es ein paar Videos zu diesem Thema. Hier ein Beispiel:

Die Sehnen bei einem Pferdebein (das Pferdebein hat ab dem Karpalgelenk / Sprunggelenk nach unten hin keine Muskeln mehr, es besteht dort nur aus Sehnen und Knochen):

  

Auf dem rechten Bild gut sichtbar das Scharniergelenk, das nur eine Vorwärts-Rückwärts-Bewegung zulässt.

Hufpflege-Manu
info@hufpflege-manu.de